Akku-Laufzeit von Mobilgeräten im Notfall verlängern

| 24. Oktober 2014 | Keine Kommentare

Wenn man Apps für Survival sieht, kommt man natürlich auch immer auf den Gedanken, wie lange wohl der Akku des Mobilgerätes (egal ob Tablet oder Smartphone) halten wird. Gerät man mit so einem Gerät in eine Notsituation, in der kein Netz besteht, so dass man keine Hilfe anfordern kann, so gilt es, die Akkulaufzeit möglichst lange auszudehnen. Aber auch wenn ein Mobilfunknetz besteht, sollte man für Erreichbarkeit sorgen und dabei den Akku schonen.

Dazu schließt man alle im Hintergrund laufenden Apps und schaltet, sofern man den genauen Standort gerade nicht braucht, auch die GPS Lokalisierung aus.

In einer kritischen Situation sollte man versuchen, den Akku möglichst lange am Leben zu erhalten, da das Mobilgerät wertvolle Informationen und Hilfen bieten kann.

In einer kritischen Situation sollte man versuchen, den Akku möglichst lange am Leben zu erhalten, da das Mobilgerät wertvolle Informationen und Hilfen bieten kann.

Wichtig: Schalten Sie den WLAN-Modus aus, damit Ihr Gerät nicht ständig nach verfügbaren WLAN-Netzen sucht (es sei denn, Sie sind in einem Bereich, wo die Chance besteht, dass Sie sich über ein offenes WLAN-Netz mit dem Internet verbinden können). Sie können auch die SIM-Karte deaktivieren, wenn kein Netz besteht, auch das spart Strom.

Zusätzlich hilft es, das Display dunkler zu dimmen, so dass das Gerät nicht so viel Strom für die Hintergrundbeleuchtung des Displays verbraucht.Es reicht, wenn Sie den Bildschirminhalt gerade noch lesen können.

Manche Smartphone verfügen über einen Sparmodus, den kann man aktivieren und auch so nach der Empfehlung des Herstellers die Akkulaufzeit verlängern.

Wichtig ist auch, das Smartphone oder Tablet möglichst keinen extremen Temperaturen auszusetzen. Der Akku verbraucht nämlich mehr, wenn es kalt ist. Deshalb trägt man in der Kälte das Mobilgerät am Besten am Körper. Bei hohen Temperaturen das Gerät auf keinen Fall in der Sonne liegen lassen.

Mit diesen Maßnahmen kann man die Akkulaufzeit signifikant erhöhen.

 

 

Stichworte: , , , , ,

Kategorie: Tipps

Über den Autor ()

Der Betreiber von Deutsche-Prepper.de ist die Avandy GmbH, die als Kommunikationsagentur Unternehmen und Instititutionen in der Krisenprävention, dem Management von Krisen und der Reduzierung negativer Auswirkungen von Krisen berät. Das Unternehmen betreibt auch die Webseite rueckrufe.net. Gründer und Geschäftsführer Markus Burgdorf gilt als Krisen-Experte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.